Aktivitäten

22.12.2015
Vorsicht bei Auskünften im Zusammenhang mit dem automatischen Austausch von Kontodaten der Finanzinstitute


Der neue OECD-Standard zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen verpflichtet Finanzinstitute künftig, bei ihren Kunden die steuerliche Ansässigkeit zu ermitteln und bestimmte Informationen an die Steuerverwaltung des Ansässigkeitsstaats weiterzugeben.

> Ganzen Beitrag lesen

14.12.2015
Gewinner-Vorschläge des steuerpolitischen Ideenwettbewerbs


Das Institut für Finanzen und Steuern hat die Sieger des steuerpolitischen Ideenwettbewerbs gekürt. Der erste Platz geht an einen Vorschlag zur grundlegenden Reformierung des § 6a EStG. Der zweite Platz wird für Reformgedanken zur umsatzsteuerlichen Organschaft verliehen. Die Drittplatzierten schlagen eine Vereinfachung des Steuerrechts durch den Abbau und die Begrenzung von Bagatellsteuern vor.

> Ganzen Beitrag lesen

08.12.2015
DStV-Praxenvergleich 2015 abgeschlossen


Deutschlands größtes und unabhängiges Steuerberater-Benchmarking ist beendet. Erneut haben sich knapp 1.700 Berufskollegen an der Umfrage beteiligt.

> Ganzen Beitrag lesen

08.12.2015
BEPS in aller Munde – Sind deutsche KMU betroffen?


Der finale Aktionsplan gegen BEPS liegt vor. In Berlin fanden daher kürzlich zwei Veranstaltungen zu dem Thema BEPS und deren aktueller Entwicklung statt. Deutlich ist, BEPS ist keineswegs nur ein Thema für Großkonzerne. Ein Blick auf die einzelnen Maßnahmen verrät – auch einige KMUs könnten von den Maßnahmen betroffen sein. So könnte beispielsweise die Absenkung der Betriebsstätten-Schwelle auch für KMUs überraschende Neuerungen bringen.

> Ganzen Beitrag lesen

30.11.2015
57. Berliner Steuergespräch zur Reform der Investmentbesteuerung


Die Reform der Investmentbesteuerung war Thema beim 57. Berliner Steuergespräch. Die wesentlichen Neuerungen der Reform im Hinblick auf die Besteuerung von Publikumsfonds wurden diskutiert. In diesem Zusammenhang zu nennen ist die Abkehr vom steuerlichen Transparenzprinzip.

> Ganzen Beitrag lesen

26.11.2015
Offensive Mittelstand: Steuerberater sind kompetente Partner in betriebswirtschaftlichen Fragen


Steuerberater sind die kompetenten Partner des Mittelstands auch in betriebswirtschaftlichen Fragen. Dieses positive Resümee zogen die Vortragenden der sehr gut besuchten gemeinsamen Veranstaltung des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV) und der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) am 20. November 2015 im Berliner „Haus der Verbände“, darunter DStV-Präsident Harald Elster, BStBK-Vizepräsident Dr. Holger Stein sowie Benjamin Mikfeld, Leiter der Abteilung I des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Die Veranstaltung bildete den Abschluss der im März 2013 ins Leben gerufenen Kooperation der beiden Berufsorganisationen mit der Offensive Mittelstand, einem Partnernetzwerk, das aus der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales begründeten „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ hervorgegangen ist.

> Ganzen Beitrag lesen

25.11.2016
DStV einig mit MdB Helmut Nowak: GWG-Grenze muss angehoben werden!


Seit 1964 beträgt der Schwellenwert für die Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter 410 €. Eine Entlastung von Unternehmern und Beratern ist längst überfällig. Anlässlich des geplanten Bürokratieentlastungsgesetzes II adressierte der DStV darüber hinaus weiteren dringenden Handlungsbedarf.

> Ganzen Beitrag lesen

03.11.2015
Die Suche nach einem mittelstandsfreundlichen Erbschaftsteuergesetz – DStV zu Gast bei gut besuchter Veranstaltung der großen Wirtschaftsverbände


Bei der Veranstaltung erörterten Vertreter aus Politik, Verbänden und Wirtschaft diverse Aspekte der Reform und deren Bedeutung für die deutschen Familienunternehmen am Wirtschaftsstandort Deutschland.

> Ganzen Beitrag lesen

02.11.2016
Damit sich die Zulagen zur Riesterrente auch auszahlen: DStV fordert dringend Verfahrensverbesserung!


Ihre Attraktivität verdankt die Riesterrente in erster Linie ihren Zulagen. Aktuell ist sogar eine Anhebung der Grundzulage im Gespräch. Doch was bleibt davon übrig, wenn aufgrund eines unabgestimmten Verfahrens die Kosten für Einsprüche gegen Steuer- und ZfA-Bescheide die staatliche Förderung auffressen? Der DStV sieht dringenden Handlungsbedarf.

> Ganzen Beitrag lesen

01.11.2016
Steuerberaterverband Mecklenburg-Vorpommern nimmt Kassengesetz bei Klimatagung erfolgreich in den Fokus


Der Steuerberaterverband, die Steuerberaterkammer sowie das Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern widmeten ihren Gedankenaustausch am 19.10.2016 u.a. dem Entwurf des Kassengesetzes. Das Finanzministerium sowie der DStV beleuchteten in ihren Vorträgen das Gesetzgebungsverfahren jeweils aus Sicht der Finanzverwaltung und der Beratungspraxis.

> Ganzen Beitrag lesen

31.10.2016
DStV setzt sich in der Anhörung des Bundestags zum Kassengesetz für Belange der Beratungspraxis ein


Fußballplätze, Feldvertrieb und Feuerwehrfeste haben bislang eins gemeinsam – eine elektronische Kasse kommt selten zum Einsatz. Dies könnte sich nach der Diskussion im Finanzausschuss des Bundestags ändern. 15 Experten, darunter der DStV, debattierten am 17.10.2016 in der öffentlichen Anhörung, wie der Schutz vor Kassenmanipulationen gelingen kann.

> Ganzen Beitrag lesen

22.10.2015
Geordnete und sichere Belegablage: So sind Steuerberater und Mandant auf der sicheren Seite


Die Finanzverwaltung fordert in den GoBD für zahlreiche Bereiche Verfahrensdokumentationen. Das betrifft vor allem auch eine geordnete und sichere Belegablage. Insbesondere dann, wenn die Verbuchung nicht zeitnah erfolgt. Der DStV hat im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V., Eschborn (AWV) an einer Muster-Verfahrensdokumentation mitgewirkt, an der sich die Unternehmen und ihre steuerlichen Berater orientieren können.

> Ganzen Beitrag lesen

16.10.2015
DStV fordert beim Berliner Steuergespräch ein modernes, aber faires Besteuerungsverfahren


DStV-Geschäftsführer RA/StB Norman Peters forderte am 21.9.2015 als Podiumsgast beim 56. Berliner Steuergespräch über „Die Reform der Abgabenordnung“ ein modernes Besteuerungsverfahren mit einem fairen Risiko-Lasten-Ausgleich.

> Ganzen Beitrag lesen

16.10.2015
Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Eine gleichmäßige Risiko- und Lastenverteilung droht zu kippen


Wenn sich generell vorab auch Positives abzeichnete, so enthält der Referentenentwurf zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens für die Steuerberater höchst problematische Neuerungen. Der DStV kritisierte sie in der Stellungnahme mit Nachdruck. Um der drohenden Risiko- sowie Lastenverschiebung frühzeitig entgegen zu wirken, erörterte er sie zudem mit der Bundestagsabgeordneten Margaret Horb.

> Ganzen Beitrag lesen

16.10.2015
DStV fordert beim Berliner Steuergespräch ein modernes, aber faires Besteuerungsverfahren


DStV-Geschäftsführer RA/StB Norman Peters forderte am 21.9.2015 als Podiumsgast beim 56. Berliner Steuergespräch über „Die Reform der Abgabenordnung“ ein modernes Besteuerungsverfahren mit einem fairen Risiko-Lasten-Ausgleich.

> Ganzen Beitrag lesen

16.10.2015
Modernisierung des Besteuerungsverfahrens: Eine gleichmäßige Risiko- und Lastenverteilung droht zu kippen


Wenn sich generell vorab auch Positives abzeichnete, so enthält der Referentenentwurf zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens für die Steuerberater höchst problematische Neuerungen. Der DStV kritisierte sie in der Stellungnahme mit Nachdruck. Um der drohenden Risiko- sowie Lastenverschiebung frühzeitig entgegen zu wirken, erörterte er sie zudem mit der Bundestagsabgeordneten Margaret Horb.

> Ganzen Beitrag lesen

07.10.2016
Klingeln die manipulierten Kassen schon bald nicht mehr?


Mit dem Beschluss des Gesetzentwurfs zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen hat die Bundesregierung dem Steuerbetrug durch Registrierkassen den Kampf angesagt. Im Vergleich zum Referentenentwurf hat sich so manche Planung geändert. Trotz positiver Wendungen sieht der DStV noch Nachbesserungsbedarf.

> Ganzen Beitrag lesen

05.10.2016
„Wenn jemand eine Reise macht, …“: LSWB in Berlin


„Wenn jemand eine Reise macht, so kann er was erzählen.“ Auf ihrer Exkursion in die Hauptstadt haben 10 junge Steuerberater reichlich Gesprächsstoff gesammelt.

> Ganzen Beitrag lesen

05.10.2016
DStV bei Herbst-Fachtagung des Steuerberaterverbands Berlin-Brandenburg


Am Ufer des Griebnitzsees drehte sich am 23.9.2016 alles „Rund um die Digitalisierung“. Der Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg lud zu seiner 20. Herbst-Fachtagung ein. Den Teilnehmern bot sich ein umfangreiches Fachprogramm bestehend aus materiell-rechtlichen Steuerfragen bis hin zu praktischen Tipps für den Kanzleialltag.

> Ganzen Beitrag lesen

23.09.2016
Erbschaftsteuer: Zähes Ringen und Blick nach vorn


Anlässlich des zähen Ringens um das neue Erbschaftsteuerrecht gaben große Wirtschaftsverbände und der DStV in Anwesenheit wichtiger Parlamentarier sowie von Vertretern aus Praxis und Wissenschaft am 12.9.2016 im Haus der Deutschen Wirtschaft ihre Einschätzungen zum Gesetzentwurf des Bundestages.

> Ganzen Beitrag lesen

 

Rufen Sie uns an!030/ 2759 5980
FSB GmbH